30 Tage Gewinner Challenge #1

Ich wurde von den Gesetzen der Gewinner von Bodo Schäfer so motiviert, dass ich mir direkt im Anschluss zu meinem Review zu dem Buch einige Gesetze vorgenommen habe, um diese für 30 Tage in meinem Alltag zu implementieren. Für die, die den Review noch nicht gelesen haben wiederhole ich noch einmal kurz, welche Gesetze ich 30 Tage ausprobieren werde.

  1. Gesetz: Triff Entscheidungen
  2. Gesetz: Achte auf deinen Körper
  3. Gesetz: Sei Chef und Angestellter in einer Person


Lesen für Erfolg – Die Gesetze der Gewinner von Bodo Schäfer

Vom 15.09.2018 bis zum 15.10.2018 werde ich folgende Aufgaben jeden Tag bewältigen (aus den Gesetzen abgeleitet):

8:00 Uhr aufstehen
1000 Wörter schreiben
1 Stunde lesen
45 Minuten Sport machen (Mountainbike fahren oder Fitness)
5 Canva Bilder erstellen (für regelmäßigen Pinterest Kontent; meine haupt-Trafficquelle)
1 Artikel Idee aufschreiben

Das Ganze werde ich in einer Tabelle festhalten und jeden Tag aufschreiben, ob ich es geschafft habe. Außerdem werde ich wie in einem Tagebuch Veränderungen festhalten und schauen, wie sich die Gesetze der Gewinner anfühlen.

Gewinner Challenge Tabelle.PNG

Wenn Du nicht jeden einzelnen Tag lesen möchtest, geh einfach ans Ende des Beitrages, da habe ich die Tabelle ausgefüllt eingefügt und von meinem Zwischenstand berichtet.

Tag 1 (15.09.18)

Ich habe total verpennt. Um 10:30 bin ich heute aufgestanden. Kein guter Start für einen Gewinner-to-be. Ich war unglaublich müde und habe um 8:00 meinen Wecker auf stumm geschaltet. Dieser Tag startet also schonmal mit einem Verlust. Die Stunde lesen war leicht. Ich habe heute Rich Dad Poor Dad von Robert Kiyosaki angefangen; das ist unglaublich spannend. Danach ging es für mich aufs Mountainbike und ab in den Wald. 45 Minuten klang wenig als ich es mir vorgenommen habe, doch danach war ich so k.o., dass ich erstmal wieder geschlafen habe. Eine Artikel Idee fand sich auch schnell: Das Buch Rich Dad Poor Dad vorstellen und ausprobieren, was drinsteht. Jetzt gerade arbeite ich an der vorletzten Aufgabe – 1000 Wörter schreiben. Ich fange diesen Artikel schonmal an und schreibe über den ersten Tag. Heute Abend werde ich dann die Pinterest Posts (Canva Bilder) für den Artikel über die Gesetze der Gewinner erstellen (der zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht ist).

Jetzt ist es Abend und ich merke das ich heute super viel getrödelt habe. Mittagsschlaf, Instagram, YouTube haben viel Zeit gefressen, bzw. ich habe sie Zeit fressen lassen. Besonders 1000 Wörter zu schreiben fällt mir schwer. Ich habe bis jetzt (22:15) nur 500 geschafft. Nachdem ich gleich morgens, noch vor dem Mittagessen Mountainbike fahren war und eine Stunde gelesen habe, war ich so zufrieden mit mir selbst, dass ich mich den Rest des Tages (zu Unrecht) zufrieden auf die faule Haut gelegt habe. Diese Einstellung muss sich ändern. Ich muss morgen versuchen zuerst alle Aufgaben nacheinander zu erledigen bevor ich mich belohne und selbstbeweihräuchere.

Ich freue mich schon auf Tag 2.

Tag 2 (16.09.2018)

Heute habe ich es noch nicht geschafft um 8:00 aufzustehen. Anstatt 10:30 bin ich heute bei 10:00 angekommen. Für morgen peile ich 9:00 an, damit ich mich immer weiter an Punkt 8 annähere. Alle anderen Aufgaben fallen mir heute leicht. Ich bin fest davon überzeugt, dass ich in einigen Tagen schon eine richtige Routine haben werde, sodass ich alle Aufgaben noch vor dem Mittagessen erledigen kann. Wenn das geschafft ist, können neue Aufgaben dazu kommen. Im nächsten Monat (Oktober 2018) werde ich ja auch wieder neue Ziele verfolgen auf diesem Blog die ich meinem Artikel zum Monatsabschluss September in der Kategorie Blog-Einsicht veröffentlichen werde, zusammen mit den Erfolgen und Misserfolgen des letzten Monats.

Tag 3 (17.09.2018)

Das Aufstehen war heute ein Desaster. Nachdem ich die ganze Nacht nicht einschlafen konnte und immer wieder aufgewacht bin habe ich glatt bis 14:00 im Bett gelegen und bin mit Kopfschmerzen aufgestanden. Ich glaube, dass meine Probleme beim Schlafen den Nebenwirkungen eines Medikaments, das ich für einige Zeit nehmen muss anzurechnen sind. Anstatt dagegen anzukämpfen wäre es glaube ich klüger eine andere Lösung zu finden; vielleicht das Aufstehen erstmal nach hinten verschieben und dann langsam stückweise auf die gewünschte Uhrzeit anpassen. Beim Mountainbike fahren kam ein wenig Schwindel dazu, doch ich merke wie ich schon jetzt schneller und ausdauernder werde. Als Artikelidee hatte ich heute mich mit dem Thema Schlafhygiene zu beschäftigen. 1000 Wörter zu schreiben ist auch gar nicht so schwer wie gedacht, zumindest wenn genug Artikelideen vorhanden sind oder wie jetzt gerade eine Art Tagebuch mit Erfahrungsbericht. Hier fällt es mir leicht etwas zu schreiben. Mir fällt auf das, obwohl die einzelnen Aufgaben zwar relativ leicht zu erledigen sind, trödel ich mit den Sachen lange rum, verteile sie über den ganzen Tag. Ich werde in den folgenden Tagen versuchen Aufgaben nacheinander zu erledigen. Wenn ich es bis zum Ende dieser 30 Tage schaffe alle Aufgaben am Stück nach dem Aufstehen abzuarbeiten, schafft das extrem viel Raum für neue Aufgaben, von denen ich noch mehr profitieren kann.

Tag 4 (18.09.2018)

Heute viel mir das Schreiben besonders leicht. 1000 Wörter sind gar nicht so viel. Ich schreibe gerade an verschiedenen Themen aus Büchern, die ich vorstellen würde, dass heißt ein Großteil der normalerweise anfallenden Recherchearbeit fällt weg. Das ist natürlich ein großes Plus. Richtung Ende der Woche möchte ich wieder Themen rund um das Investieren widmen. Ich werde da wahrscheinlich ein Portfolio auf einer P2P vorstellen und einen Erfahrungsbericht dazu schreiben. Bücher alleine machen schließlich nicht reich. Für das Mountainbike fahren (habe bisher noch kein Fitness gemacht) brauche ich spätestens nächste Woche eine neue Strecke, weil ich mich echt schnell steigere. Auch die Canva Bilder gehen leicht von der Hand. Ich bekomme ein immer besseres Gefühl wie ich selbst ansprechende Bilder erstellen kann. Artikelideen zu finden ist momentan auch leicht. Schwierig ist es nur, diese auch umzusetzen. Portfolios und Anlagestrategien zu vergleichen, zum Beispiel bei verschiedenen Anlagestrategien für P2P Kredite braucht viel Zeit, damit die Portfolios sich überhaupt erstmal entwickeln können. Ich werde mich also erstmal auf leichter umsetzbare Ideen stützen und die anderen Themen Stück für Stück vorbereiten. Oder will jemand einen Erfahrungsbericht nach 1-Woche ETF-Sparplan hören? Ich glaube nicht.

Ab hier werde ich diesen Artikel auch schonmal veröffentlichen und dann jeden Tag (oder alle paar Tage) dieser Challenge erweitern.

Tag 5 (19.09.2018)

Bis auf zwei Stunden sport und ein wenig lesen am Abend habe ich absolut nichts aufgabenrelevantes geschafft.

Tag 6 (20.09.2018)

Heute habe ich es geschafft um 11:30 aufzustehen, das ist nur noch 3:30h entfernt von meinem 8:00 Ziel. Die 1000 Wörter habe ich direkt nach dem aufstehen geschrieben und so einen Artikel über verschiedene Arten der Angst vorran gebracht. Der Artikel wird in den nächsten Tagen erscheinen. Außerdem hatte ich eine interessante Artikelidee, die ich direkt umsetzen werde (heute). Es wird darum gehen wie viel Investitionskapital ich zu hause „rumliegen“ habe, ohne das ich es nutzen kann. Wie viel von meinem Besitz brauche ich wirklich? Insgesamt habe ich eher in Richtung 2000 Wörter geschrieben und somit den Misserfolg von gestern etwas ausgeglichen. In der Stunde die ich gelesen habe, habe ich Rich Dad Poor Dad beendet. Ein großartiges Buch, dass meine Sicht auf langfristigen Vermögensaufbau nochmal deutlich verändert hat. Ich schreibe auch schon an einer Art Zusammenfassung mit Fazit, um das gewonnene Wissen gleich mit euch zu teilen! Heute muss ich nur noch 5 Canva Bilder erstellen und den Rest des Abends werde ich lesen bzw. die Artikel-Idee von heute schonmal für morgen zum veröffentlichen einplanen. Das mit den Canva Bildern ist auch gar nicht mehr so leicht, da ich nicht jeden Tag neue Artikel veröffentliche, zu denen ich Bilder erstellen kann. Deshalb werde schonmal Bilder für zukünftige Artikel vorproduzieren.

Tag 7-9 (21.-23.09.18)

Hier habe ich mir eine dicke Erkältung eingefangen. Ich lag im Bett, habe Wasser & Tee getrunken und geschlafen. An keinem dieser Tage habe ich meine Aufgaben geschafft.

Tag 10 (24.09.18)

Immer noch angeschlagen. Heute habe ich den Sport gegen spazieren gehen ausgetauscht, einfach, weil meine Lunge immernoch richtig belegt ist. Dafür habe ich vier anstatt eine Artikelidee aufgeschrieben und zwei Stunden gelesen.

Tag 11 (25.09.2018)

Ich bin leider immer noch angeschlagen. Deshalb habe ich heute noch einmal Sport gegen spazieren gehen getauscht. Dafür konnte ich alle anderen Aufgaben gut erledigen. Ich habe das Buch Cashflow Quadrant von Robert Kiyosaki angefangen und an meinem Artikel über Rich Dad Poor Dad weitergeschrieben, dessen erster Teil wahrscheinlich ende der Woche erscheint. In ein paar Tagen ist der Monat September auch schon rum, deshalb habe ich schon einmal mit dem Artikel angefangen, der über die Entwicklungen des Blogs berichtet.

Tag 12 (26.09.18)

Es ist 23:30 und ich habe alle Aufgaben erledigt. Morgen werde ich das Spazierengehen wieder durch Sport tauschen, mal schauen wie das meiner Lunge gefällt. Außerdem werde ich morgen um 8:00 aufstehen. Ich habe es an keinem einzigen der Tage geschafft. Heute habe ich die Entscheidung getroffen, dass ich mir das nicht mehr von mir selbst gefallen lasse. Ich werde um 8:00 aufstehen, koste es was es wolle. Ich brauche einfach mehr Stunden am Tag, damit ich weiter vorran kommen kann. Die sechs Aufgaben, die ich mir für diese Challenge gegeben haben sind jetzt insgesamt noch eine Herausforderung aber mir muss klar sein, das ich damit nicht erfolgreich sein werde. Das ist lediglich die Grundlage. Für den zweiten Monat der Challenge muss ich bereit sein für neue, schwierigere Aufgaben an denen ich wachsen kann, deshalb muss ich jetzt die letzten 18 Tage dieser Challenge möglichst fehlerfrei und strukturiert an die Sache rangehen. Das ist nur der Anfang..

Tag 13 (27.09.18)

Ich habe es tatsächlich geschafft um 8:00 aufzustehen! Nur um dann direkt um 9 einzuschlafen. Dafür bekomme ich zwar keine Punkte, dennoch ist es ein großer Fortschritt. Heute habe ich das erste Mal Fitness gemacht, anstatt Mountainbike zu fahren oder spazieren zu gehen. Der Muskelkater ist vorprogrammiert. Ich lese immer noch das Buch Cashflow Quadrant von Kiyosaki. Das ist so spannend, dass ich gleich zwei Stunden anstatt nur einer gelesen habe.

Tag 14 (28.09.18)

Wieder um 8:00 aufgestanden, nur um dann kurze Zeit wieder zu schlafen. Dieses Mal habe ich es schon länger geschafft wach zu bleiben. Ich nähere mich meinem Ziel immerhin. Alle anderen Aufgaben stellten kein Problem dar. Ich werde morgen mal eine Halbzeitbilanz ziehen und die Tabelle hier ausgefüllt einfügen. Wenn ich dann später ein Inhaltsverzeichnis einfüge, das es Dir erlaubt direkt zu den Inhalten zu springen, die Du lesen möchtest kann man hier schon mal den Zwischenstand schnell nachschauen.

Tag 15 (29.09.18)

Wie sieht der Zwischenstand aus?

30 Tage Gewinner Challenge Zwischenstand nach 15 Tagen
Zwischenstand der #1 Gesetze der Gewinner Challenge nach 15 Tagen (rot=nicht erfüllt; grün= erfüllt) Ich habe nicht gezählt, wenn ich etwas >>fast<< geschafft habe; etwas doppelt zu schaffen zählt auch nur ein Mal (z.B. 2 Stunden lesen = grün für den Tag, mehr nicht)[/caption]   Ganz schön rot, oder? Insgesamt hätte ich 90 grüne Kästchen schaffen können (oder müssen?). Wir sehen 36 roten Kästchen. Das sind 40% Fehlschläge. Ich habe 40% meiner Aufgaben nicht geschafft. Das Aufstehen gelingt mir noch nicht. Ist das jetzt schlecht? Was ich sehe sind nicht die roten Kästchen, ich sehe all die Erfolge in dieser Tabelle. In dieser Tabelle stecken drei neue Bücher, die mein Wissen erweitert haben. In dieser Tabelle stecken über 9000 neue Wörter für Artikel, 15 neue Artikel-Ideen. Ich bin deutlich fitter und wechsele jetzt immer Ausdauer mit Kraftsport 7-Tage die Woche ab. Das ist großartig. Vor allem, weil ich genau erkennen kann wo sich großes Potenzial befindet. Wenn ich es schaffe meinen Schlafrythmus in den Griff zu bekommen, wird meine Produktivität explodieren. Außerdem glaube ich nicht mehr, nur weil ich viel schreibe tatsächlich auch viel Wert vermitteln kann. Ich weiß jetzt, dass ich pro Text auch Zeit einplanen muss um ihn neu zu strukturieren, umzuschreiben, nutzbarer zu machen. Das ist großartig. Die Artikel-Ideen haben mir ermöglicht einen langfristigen Content-Plan zu erstellen, den ich jetzt abarbeiten kann mit regelmäßigen Upload Zeiten. Das alles sind riesige Fortschritte! Werde ich damit finanziell frei? - Wohl kaum, das reicht noch nicht. Ich werde mit meinen Aufgaben wachsen. Für die nächsten 15 Tage werde ich keinen täglichen Report mehr machen, sondern am Ende der 30-Tage die Tabelle vollständig hochladen und mein Fazit aus den Gesetzen der Gewinner ziehen

[caption id="attachment_391" align="alignnone" width="2199"]30 Tage Challenge Zwischenstand 2.PNG Der zweite Teil der 30 Tage Challenge

In der zweiten Hälfte der Challenge habe ich von 96 möglichen „Punkten“ 59 erreicht. Das sind 61%. Für die Challenge insgesamt sind das 61%. Sport ist mitlerweile von 45 auf gut 90 Minuten jeden Tag angestiegen und das ist jetzt fester Bestandteil meines Tages. Ich habe gemerkt, das es mir für meinen Blog kaum Vorteile bringt jeden Tag 1000 Wörter zu schreiben. Grundlage für meine Artikel ist Recherche und Erfahrung, nicht die Anzahl der Wörter. Diese Aufgabe werde ich nicht mit in die nächste Challenge nehmen. Artikelideen aufschreiben ist eine großartige Gewohnheit! Ich habe ein kleines Büchlein und auf meinem Schreibtisch eine Liste, in die ich alle neuen Ideen eintrage. Jeden Tag eine Stunde zu lesen ist definitiv gewinnbringend, doch längst nicht genug. Warren Buffet liest mindestens sechs Stunden JEDEN TAG. Ich werde meine Zeit zur nächsten Challenge auf drei erhöhen und dabei verschiedene „Kategorien“ des Lesens festlegen (z.B. 60min Persönlichkeitsentw., 60min Marketing, 60min Biografien/Historie). Bilder für Pinterest zu erstellen ist auch schon eine richtige Gewohnheit. Mit der zunehmenden Anzahl der Artikel wird es auch leichter jeden Tag neue Bilder zu erstellen und diese dann über automatisierte Tools einzuplanen.

SCHLAFEN. Für meine Vorstellung eines erfolgreichen Alltags und Lebensstil gehört effektiver, auf das Minimum reduzierter und klar geregelter Schlaf zu den Grundlagen. Für mich ist aktuell das Thema Schlaf meine Achillesverse. Man muss sich grundsätzlich nicht immer auf seine Schwächen konzentrieren, da man die meisten Prozesse sowieso outsourcen kann und die eigenen Stärken umsatzrelevant sind, doch Schlaf? Schlaf ist essenziell.

Ich werde zum neuen Monat eine neue 30 Tage Gewinner Challenge für mich starten! Bis dahin wird Schlaf DAS Thema für mich sein. Ich werde mich in entsprechende Literatur einarbeiten, Routinen erstellen usf. Alles andere läuft „normal“ weiter (Nebenjob, Blog usf.)

Die neue Challenge wird um einiges größer, ich will die nächste Stufe meines Erfolgs erreichen!

(Anzeige folgend)

Hol Dir jetzt das Buch von Bodo Schäfer! Auf dem Weg zum Erfolg wird kein Weg an ihnen vorbei führen, deshalb solltest Du sie von Anfang an kennen. Die Gesetze der Gewinner: Erfolg und ein erfülltes Leben

 

Werbeanzeigen

One thought on “30 Tage Gewinner Challenge #1”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.