Lesen für Erfolg – Die Gesetze der Gewinner von Bodo Schäfer

Erfolg und ein erfülltes Leben – wer wünscht es sich nicht? Das verspricht Bodo Schäfer für diejenigen die seine (die) Gesetze der Gewinner befolgen.

Unzählige Menschen haben es gelesen und von seinem Erfolg profitiert, doch ist es wirklich lesenswert?

Seit 2001 ist das Buch ein Bestseller & Longseller. Seit 17 Jahren hat das Buch nicht an Relevanz verloren und ist immer noch im Gespräch. Dieses Buch hat eine eigene Wikipedia Seite!

Warum?

Bodo Schäfer hat 30 Gesetze formuliert. 30 Gesetze, die erfolgreiche Menschen ausmachen. Dabei ist es nicht so wichtig das Buch von vorne bis hinten durchzulesen – es gibt keine vorgegebene Reihenfolge. Bodo Schäfer will, dass wir mit diesem Buch arbeiten und nicht nur lesen.
Die 30 Gesetze sollen alt Bewährtes nochmal neu formuliert zusammenfassen. Es gibt wahrscheinlich kein Gesetz, dass einen vom Hocker haut, weil man so etwas noch nie gehört hat. Die Erklärungen und die Herleitung der Gesetze sind äußerst interessant gestaltet.

Hier mal eine Übersicht über die Gesetze:

1. Gesetz: Triff Entscheidungen

2. Gesetz: Lerne und wachse konstant

3. Gesetz: Erlebe den heutigen Tag bewusst

4. Gesetz: Konzentriere dich auf deine einkommensproduzierenden Aktivitäten

5.  Gesetz: Werde zu einer Persönlichkeit

6.  Gesetz: Tu es einfach

7.  Gesetz: Gehe richtig mit Stress um

8.  Gesetz: Lerne Schwierigkeiten zu meistern

9.  Gesetz: Erfinde das Rad nicht neu

10.  Gesetz: Entwickle Momentum

11. Gesetz: Träume und lebe deinen Traum

12. Gesetz: Achte auf deinen Körper

13. Gesetz: Lass dich von Ablehnung nicht entmutigen

14. Gesetz: Gib 110 Prozent

15. Gesetz: Wachse an deinen Problemen

16. Gesetz: Sei Chef und Angestellter in einer Person

17. Gesetz: Setze dir große Ziele

18. Gesetz: Gib anderen, was sie brauchen

19. Gesetz: Lass dich nicht ablenken

20. Gesetz: Sei ein produktives Vorbild

21. Gesetz: Beginne alles Wichtige so schnell wie möglich

22. Gesetz: Übernimm die volle Verantwortung

23. Gesetz: Lerne, mit Angst umzugehen

24. Gesetz: Konzentriere dich auf deine Stärken

25. Gesetz: Gib und vergib

26. Gesetz: Gehe klug mit deinem Geld um

27. Gesetz: Errichte geduldig dein Fundament

28. Gesetz: Umgib dich mit Vorbildern

29. Gesetz: Akzeptiere Unzufriedenheit als treibende Kraft

30. Gesetz: Sei ein Adler und keine Ente.

Wir sollen uns einzelne Gesetze rausnehmen und sie Stück für Stück in unser Leben implementieren, dann werden wir erfolgreich.

Gesetz 1 zum Beispiel: Triff Entscheidungen?

Warum ist das so wichtig, Herr Schäfer?

„Stellen Sie sich vor: In den nächsten Jahren wird ein Mensch neu in Ihrem Leben auftauchen. Er wird in Ihrem Haus wohnen und an Ihrem Tisch sitzen. Er wird all die Dinge benutzen, für die Sie hart gearbeitet haben und die Ihnen ans Herz gewachsen sind. Er wird Ihre Kontoauszüge lesen und kontrollieren, ob Sie wirklich etwas aus den letzten Jahren gemacht haben. Er schläft in Ihrem Bett. Und wenn Sie kritisch in den Spiegel schauen, dann sehen Sie ihn. Dieser Mensch sind Sie. Sie haben ihn geschaffen durch die Entscheidungen, die Sie heute treffen, und durch die Dinge, die Sie heute tun oder nicht tun.

Wie wird dieser Mensch aussehen? Wie wird er wohnen? Was wird er tun und welche Freunde wird er haben? Über wie viel Lebensqualität wird er verfügen? Wird er ein fröhlicher Mensch sein, der ein erfülltes Leben lebt?“ S15f.

Wie kommt es, dass so viele Menschen sich „nicht“ entscheiden können oder wollen?

„Menschen, die ein geringes Selbstwertgefühl haben, beschützen sich selbst, indem sie keine Risiken eingehen. Darum halten so viele Menschen an etwas fest, das ihnen im Grund genommen gar nicht gefällt. Das größte Risiko ist doch, in der Zukunft ein Leben zu ertragen, das ihnen keinen Spaß macht. Darum sagte ein sehr erfolgreicher Mann einmal: >>Warum gehen Sie kein Risiko ein; Sie können nicht vom Boden fallen. <<“ S16

 Wie treffen Gewinner Entscheidungen?

Gewinner orientieren sich bei ihren Entscheidungen an dem, was sie wirklich wollen. Sie treffen Entscheidungen rasch und bleiben lange dabei. Die meisten anderen dagegen zögern lange, bis sie eine Entscheidung treffen, und werfen getroffene Entscheidungen wieder rasch um. Gewinner können schnell entscheiden, weil sie wissen, dass eine schlechte Entscheidung immer noch besser ist als gar keine. Sie können sich schnell entscheiden, weil Sie wissen, was sie wollen. Der Schlüssel zu der Fähigkeit, eine schnelle Entscheidung zu treffen, ist, sich seiner Werte bewusst zu sein. Wenn Sie Klarheit über Ihre Werte haben, fallen Entscheidungen leicht.“ S16

 

Bewertung

Aus psychologischer Sicht finde ich besonders interessant, wie Herr Schäfer es schafft psychologische Phänomene so leicht zugänglich zu beschreiben. Angst vor Veränderung wäre da als Beispiel anzuführen. Psychologen lesen dafür von Fritz Riemann die Grundformen der Angst, da erfordert aber ein tiefergehendes Verständnis der menschlichen Psyche und ist dann auch noch von einem eingefleischten Psychoanalytiker geschrieben. Das ist nicht gerade zugänglich und freiwillig würden sich die meisten Menschen an so ein Buch heranwagen (auch wenn es unter Psychologen legendär ist). Herr Schäfer vermittelt quasi denselben Inhalt in diesem Punkt, nur deutlich zugänglicher – fassbarer: Menschen haben Angst vor Veränderung. Dinge, die wir nicht vorhersehen können machen uns Angst; dafür fühlen wir uns im Alltag wohl. Jeden Tag in unserem Alltag treffen wir eine Entscheidung: Alles soll so bleiben wie es ist, wie ich es gewohnt bin – damit fühle ich mich sicher – auch wenn es vielleicht nicht optimal ist. Gewinner treffen aber bewusst Entscheidungen, die Angst auslösen. Sie stellen sich bewusst dieser Angst in der Hoffnung sich, ihr Umfeld und ihre Zukunft zu verändern. Das ist großartig geschrieben (Gesetz 1). Es gibt noch viele weite Textstellen, die super interessant im psychologisch wissenschaftlichen Kontext sind, ich euch aber ersparen möchte (vielleicht werde ich ja in Zukunft einen Psychologieblog starten(?)).

Für jedes Gesetz gibt es am Ende Praxistipps und Fragen, die man sich stellen kann um die Gesetze umzusetzen.

Umsetzung

Ich habe das Buch vor einigen Tagen durchgelesen und muss zugeben, dass ich motiviert wurde gleich mal einige Dinge auszuprobieren. Bodo Schäfer sagt man solle sich einfach nach Bedarf Gesetze rausnehmen, die einem am dringlichsten erscheinen. Ich habe also eine kleine Auswahl getroffen, die ich 30 Tage lang konsequent umsetzen möchte. Dafür habe ich mir jeweils eigene Aufgaben gestellt, die die Gesetze einschließen.

1.Gesetz: Triff Entscheidungen. Jetzt habe ich schon so viel über dieses Gesetz geschrieben und gelobt. Entscheidung trifft man im großen- und im kleinen Stile. Ich habe eine große Entscheidung getroffen: Ich habe mich gegen ein Masterstudium für das kommende Wintersemester entschieden. Damit bin ich im nächsten Jahr kein Student mehr, auch wenn mir das extrem viele Vorteile verschaffen würde (Kindergeld, Unterhalt & Co.). Ich will mich das gesamte Jahr auf mich konzentrieren, auf den Blog und andere Projekte die folgen. Mit dieser Entscheidung habe ich viel Sicherheit aufgegeben; die Entscheidung löst Angst aus. Vielleicht ist es eine beschissene Entscheidung. Doch diese Entscheidung habe ich jetzt getroffen und werde daran festhalten.

Die nächste Entscheidung die ich getroffen habe ist in den nächsten 30 Tagen die folgenden Gesetze umzusetzen und darüber Buch zu führen.

12.Gesetz: Achte auf deinen Körper. Körperliche Fitness ist ein wichtiger Teil von meinem Gesamterfolg (nach Bodo Schäfer). Als Psychologe (aktuell noch cand. Psych.) kenne ich die Vielfalt an positiven Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit des Menschen.

Ich werde jeden Tag 45 Minuten Sport machen. Ich werde Mountainbike fahren, Fitness machen (betreiben(?)), oder spazieren gehen (spazieren gehen wirkt sich ebenfalls extrem positiv auf die körperliche und v.a. kognitive Leistungsfähigkeit aus).

16.Gesetz: Sei Chef und Angestellter in einer Person. Die Überschrift verrät es nicht ganz aber gemeint ist DISZIPLIN. Eine meiner größten Schwächen. Mir fällt vieles einfach leicht. Das Studium z.B. war ein Selbstgänger. Darauf ruhe ich mich aus. Ich mache nur selten Dinge, die nicht erforderlich sind. Wenn ich keinen Termin habe, schlafe ich solange wie ich eben liegen bleiben kann ohne Rückenschmerzen zu bekommen. Typisch Student eben. Jetzt bin ich kein Student mehr; Ich muss etwas verändern.

Ich werde in den nächsten 30 Tagen jeden Tag um 8:00 aufstehen und meinen Tag starten. Die Uhrzeit ist dabei zweitrangig. Es geht hauptsächlich um die Regelmäßigkeit, die den Fortschritt bewirkt.

Bodo Schäfer schreibt davon, dass wir es gewohnt sind von außen kontrolliert zu werden. Fast alles wird uns vorgegeben. Wenn wir plötzlich selbst für uns verantwortlich sind spüren wir die Auswirkungen davon. Den Fluch der Selbstständigen (so oder so ähnlich) nennt Schäfer das. Gewinner haben gelernt sich selbst zu steuern.

Das regelmäßige Aufstehen ist der Grundstein.

Ich habe mir noch weitere Dinge vorgenommen, die ich zur Gewohnheit machen möchte im Sinne der Disziplin.

Jeden Tag

1000 Wörter schreiben
1 Stunde lesen
5 Canva Bilder erstellen (für regelmäßigen Pinterest Kontent; meine haupt-Trafficquelle)
1 Artikel Idee aufschreiben

+ vorher genannte 8:00 aufstehen & 45 Min Sport

Das sind sehr simple Aufgaben, doch ich vermute das es unglaublich strapaziös sein wird, diese Regeln einzuhalten. Das sind nämlich alles Dinge, die sich langfristig rentieren werden, nichts was mich sofort belohnt. Hier wird eine meiner größten schlechten Gewohnheiten angegriffen: Faulheit.

Auf der anderen Seite könnten hier 30.000 Wörter entstehen, die zu 15-35 neuen Artikeln werden, 30 Stunden Lesezeit in der ich neue Dinge lernen kann, 150 neue Posts für Pinterest die mir Traffic generieren, 30 neue Artikelideen und all die Fortschritte die ich durch das frühe Aufstehen und den Sport bekommen könnte. Mal schauen.

Für diese 30 Tage Gewinner Challenge werde ich eine Tabelle erstellen, auf der Eintrage ob ich etwas erledigt habe. Über die dreißig Tage werde ich dokumentieren, wie es sich anfühlt und was sich in meinem Leben vielleicht verändert. Ich starte am 15.09.2018.

Wie die Challenge läuft, könnt ihr in einem eigenen Artikel lesen, den ich hier verlinken werde sobald ich ihn veröffentlicht habe!

30 Tage Gewinner Challenge #1

Welche Gesetze sind die, die Ihr als erstes umsetzen werden?

(Anzeige folgend)

Hol Dir jetzt das Buch von Bodo Schäfer! Auf dem Weg zum Erfolg wird kein Weg an ihnen vorbei führen, deshalb solltest Du sie von Anfang an kennen. Die Gesetze der Gewinner: Erfolg und ein erfülltes Leben
 

Werbeanzeigen

6 thoughts on “Lesen für Erfolg – Die Gesetze der Gewinner von Bodo Schäfer”

  1. Super geschrieben. Die Gesetze der Gewinner sollte eigentlich jeder lesen und umsetzen. Für mich ein absolutes Pflichtbuch. Ich habe mir vor Jahren auch das Praxis-Handbuch dazu gekauft.

    Ich denke Entscheidungen zu treffen ist schon ein sehr wichtiger Punkt. Wobei keine Entscheidung zu treffen ist auch eine Entscheidung.

    Viel Erfolg!

    Liebe Grüße
    Roland

    P.S. Die Idee gleich eine 30 Tage Challenge daraus zu machen ist klasse.

    1. Hallo Roland,

      ja gerade der Punkt Entscheidungen treffen ist für viele (mich auch!!) ein richtig sensibles Thema. Sowas kann man einfach nicht theoretisch lernen und gerade, wenn es ungewohnt ist das Steuer tatsächlich selbst in der Hand zu halten fühlt sich jede Entscheidung erstmal richtig bescheiden an, da sich zu entscheiden immer bedeutet alles andere auszuschließen.

      Die 30 Tage Challenge habe ich total schleifen lassen. Ich denke, dass ich sie zum Unternehmensstart im Februar wieder aufnehmen werde und dann vielleicht auch schon in unserem neuen Videostudio abfilmen kann!

      Danke für deinen Kommentar!

      Beste Grüße,
      Julius

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.